Aktuell
SuisseID vom Bug 'Heartbleed' nicht betroffen PDF Drucken E-Mail

Die SuisseID und ihre Services digitale Unterschrift, IDP Service und Mobile Service sind vom «Heartbleed» Bug nicht direkt betroffen.

Der PIN der SuisseID ist aufgrund dieses Bugs nicht zu ändern. Es ist jedoch möglich, dass die SuisseID indirekt betroffen ist durch nicht upgedatete Webserver, auf denen der SuisseID-Login zum Einsatz kommt. Bitte wenden Sie sich im Zweifel direkt an den Service-Anbieter.

Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Eidgenössischen Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI.

 
Anwender bestimmen Zukunft der SuisseID mit PDF Drucken E-Mail

Die 3. Generalversammlung des Vereins Trägerschaft SuisseID hat am 27. März 2014 stattgefunden. Die bereits im August 2013 kommunizierte Öffnung des Vereins wurde mit der Wahl von vier neuen Vorstandsmitgliedern in die Tat umgesetzt. Die Mitwirkung von Anwendern aus Staat und Wirtschaft im Vorstand wird der SuisseID neue Perspektiven und weiteren Schub geben.

Medienmitteilung des Vereins Trägerschaft SuisseID (PDF, 89 KB)

 
Urs Fischer zur Weiterentwicklung der SuisseID PDF Drucken E-Mail

Im Gespräch zeigt sich Urs Fischer, Leiter Digital Trust Services bei der Schweizerischen Post und CEO SwissSign, überzeugt, dass sich die SuisseID als einzige elektronische Identität in der Schweiz durchsetzen wird. Identity- und Access-Management (IAM) sei für die Post wichtig bei der Authentifizierung der Kundinnen und Kunden. Fischer erkennt die Notwendigkeit, dass die digitale Identität auch grenzüberschreitend realisiert wird, damit sich Onlinedienste international etablieren können.

Interview: Thomas Gees

Wie strategisch relevant ist das Thema Identity- und Access-Management (IAM) für die Schweizerische Post?

Identity-Management ist wie Sicherheit, Vertrauen und Datenschutz ein strategisch wichtiges Thema für die Post. Beim Versand eines Briefes ist die Post Intermediärin – die «Trusted Third Party». Sie übernimmt den sicheren Transport vom Sender zum richtigen Empfänger.

Wir haben dieses Prinzip der vertrauenswürdigen Intermediärin mit unseren E-Services in die digitale Welt übertragen. Es spielt bei IncaMail genauso eine Rolle wie beim elektronischen Patientendossier vivates. Bei diesen E-Services garantiert die Post den sicheren Datenaustausch, identifiziert den Empfänger und auch den Sender.

Identity-Management gehört also zu unserem Kerngeschäft. Im Grunde von jeher und heute sowohl in der physischen wie auch in der digitalen Welt. Weiter ist das Thema IAM – wie auch bei vielen anderen Unternehmen – wichtig bei der Authentifizierung unserer Kundinnen und Kunden. Bei den meisten unserer Onlinedienste können sie sich mit dem «Login Post» oder der SuisseID anmelden.

Lesen Sie das gesamte Interview (PDF, 963 KB)

Quelle: «eGov Präsenz» 1/14

 
Digital Trust Services der Post erfüllen FINMA-Anforderungen PDF Drucken E-Mail

Die Produkte und Lösungen der Post für sichere elektronische Kommunikation und digitale Identität haben ein weiteres Gütesiegel erhalten. Die KPMG AG hat bestätigt, dass die Digital Trust Services die Anforderungen der FINMA für das Outsourcing von Bankdiensten erfüllen. Sie sind bei zahlreichen Finanzinstituten im Einsatz.

Die Schweizerische Post bietet für sichere elektronische Kommunikation und den Schutz elektronischer Geschäftsprozesse unter dem Label «Digital Trust Services» den sicheren E-Mail-Dienst IncaMail, die digitale Identität SuisseID sowie SwissSign Sicherheitszertifikate an. Die Qualität dieser Digital Trust Services wurde auf Basis internationaler Standards zertifiziert. Zusätzlich hat die Revisionsgesellschaft KPMG nun bestätigt, dass die Lösungen auch die Anforderungen der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA erfüllen, welche diese an die Auslagerung von Geschäftsbereichen von Banken stellt.


Wachsende Nachfrage nach Sicherheitslösungen im Finanzmarkt
Banken können wesentliche Dienstleistungen an Andere auslagern, wenn diese den Erfordernissen des Bankgeheimnisses und des Datenschutzes Rechnung tragen. Gemäss dem FINMA Rundschreiben 2008/7 «Outsourcing Banken» (revidiert Dezember 2012) gehört hierzu die automatisierte Datenbearbeitung. Dabei lagern Finanzdienstleister die Sicherung elektronischer Kommunikations- und Geschäftsprozesse aus, um sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. Die Compliance Anforderungen an den Schutz von Kundendaten müssen dabei weiterhin erfüllt werden. Die Nachfrage nach Sicherheitslösungen steigt konstant.


Sichere Kommunikations- und Geschäftsprozesse bei Finanzinstituten
Die Digital Trust Services von Swiss Post Solutions übernehmen die Sicherung und Optimierung der elektronischen Datenbearbeitung für zahlreiche Finanzinstitute. So setzt die St. Galler Kantonalbank IncaMail für die sichere elektronische Kundenkommunikation ein und erreicht ihre Kunden gezielt über verschlüsselte E-Mails. Die SuisseID wird von mehreren Tausend Kunden von Swissquote für sicheres Login zum Online-Trading und für Transaktionsbestätigungen verwendet. Eine Vielzahl von Finanzinstituten verlässt sich auf die SwissSign Sicherheitszertifikate bei E-Mail-Signaturen, Logins und SSL Zertifikaten.


Jüngste Bestätigung der KPMG ergänzt bestehende Gütesiegel
IncaMail mit der patentierten SAFE-Technologie ist vom Eidgenössischen Finanzdepartment für den elektronischen Rechtsverkehr im eGovernment als sichere Zustellplattform anerkannt und ISO/IEC 27001 zertifiziert.

Die SuisseID bietet sichere Online-Authentifizierung (dank Mobile Service auch über mobile Endgeräte) sowie die rechtsgültige digitale Unterschrift. Sie unterliegt regelmässigen externen Audits gemäss dem Bundesgesetz über die elektronische Signatur (ZertES) und ist ISO/IEC 27001 zertifiziert.

SwissSign Zertifikate sind konform mit Vorgaben der internationalen Standards ETSI (European Telecommunications Standards Institute), Webtrust und CA-Browser-Forum, sowie ISO/IEC 27001 zertifiziert.

 
SuisseID bündelt Kräfte: Auch im Bereich Identity Provider Service (IdP) PDF Drucken E-Mail

Die vom Trägerverein anlässlich des SuisseID Provider Forums angekündigte neue Generation der SuisseID bringt Vereinfachungen für Service Provider und Anwender. Die Hersteller der SuisseID haben sich auf eine gemeinsame technische Plattform geeinigt. Die neue Generation der SuisseID vereinigt die Vorteile eines durchgehenden Standards mit den Vorteilen einer koordinierten technischen Weiterentwicklung aufgrund neuer Anforderungen.

SuisseID bündelt Kräfte: Auch im Bereich Identity Provider Service (IdP)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL